Badezimmer mit Dachschräge

Bad mit Dachschräge - Einrichtungsideen

Ein Badezimmer, das sich im Dachgeschoss befindet, kommt in der Regel mit einer Dachschräge daher. Diese stellt an die Gestaltung gesonderte Ansprüche, denn durch die „fehlende“ Fläche kann nicht immer alles dort seinen Platz finden, wo es vielleicht sinnvoll wäre. Als Dachschräge wird der Verlauf eines Dachs bezeichnet, der sich abfallend zeigt. Damit entsteht in den direkt darunterliegenden Räumen eine Schräge, die Raumhöhe und Quadratmeter schmälert. Bei einem Bad mit Dachschräge fehlen damit Stehhöhe und Stellfläche, sodass bei der Planung Kreativität und Flexibilität gefragt sind. Gehen Sie mit einem durchdachten Konzept und den Tipps von AquaSan an das Projekt „Bad mit Dachschräge“, dann haben Sie gute Voraussetzungen sich eine echte Wohlfühloase zu zaubern.

Worauf kommt es in einem schmalen Bad mit Dachschräge an?

Beginnen Sie mit einer durchdachten Planung. Bei einem Bad mit Dachschräge sind gute Vorüberlegungen unter zur Hilfenahme des Grundrisses wichtig. Damit vermeiden Sie Planungsfehler, die sich später rächen. Zum Beispiel, wenn Sie Ihre Dusche aufgrund eines zu geringen Abstands zur Decke nur mit Mühe und Not nutzen können. So sollten Sie bei dieser eine Mindesthöhe von 2,30 Meter einplanen. Eine Badewanne kommt gut mit 2 Metern bis 2,20 Metern aus. Ein WC sollte mit einer Stehhöhe von mindestens 1,90 Meter an der vorderen Kante kalkuliert werden. Unterstützung und alternative Lösungen holen Sie sich bei einem Experten. Das sorgt bei einem schmalen Bad mit Dachschräge in jedem Fall dafür, dass Sie die unterschiedlichen Höhen richtig ausnutzen.
Aber auch die Gestaltung kann einiges für Ihr Badezimmer mit Dachschräge tun. Helle Farben lassen den Raum größer wirken. Für mehr Helligkeit und eine optische Verbreiterung sorgt ein strukturiertes Lichtkonzept. Gleiches gilt für den Spiegel. Mit den richtigen Badmöbeln nutzen Sie den Platz unterhalb der Dachschräge geschickt aus und schaffen sich zusätzlichen Stauraum. Die gut durchdachte Kombination ist die beste Grundlage Ihre Badezimmer mit Dachschräge zum persönlichen Home-Spa zu gestalten.

Nutzen Sie großformatige Fliesen und helle Farben

Vor allem ein schmales Bad mit Dachschräge ist mit großformatigen Fliesen gut ausgestattet. Verlegen Sie die rechteckigen Platten dann noch quer, haben Sie eine ausgezeichnete, optische Streckung. Gleichzeitig sorgt die fast fugenlose Anbringung für ein ruhiges Fliesenbild. Besonders geeignet sind dafür helle Fliesenfarben. Die Dachschräge lässt sich wiederum gut streichen. Setzen Sie hier auf Farben wie Beige, Sand oder Cremeweiß.

Arbeiten Sie in einem Dachschrägen-Bad mit Licht

In einem Dachschrägen-Bad ist die Montage von Wand- und Deckenbeleuchtung begrenzt. Grundsätzlich sollte jedes Bad stets gut ausgeleuchtet sein, damit Sie sich auch am Abend sicher bewegen. Aber Achtung: Eine gleichmäßige Beleuchtung kann schnell den Wohlfühlcharakter eines Badezimmers mit Dachschräge sinken lassen. Neben der Grundbeleuchtung sind clever gesetzte Lichtakzente das A und O. Ein besonderer Tipp, der neben Atmosphäre auch für optische Höhe sorgt, ist ein Licht, das direkt die Dachschräge anstrahlt. Leuchten Sie Nischen aus oder bringen Sie Bodenspots an. Durch die unterschiedlichen Beleuchtungshöhen schaffen Sie mehr Luftigkeit. Am Tag sollten Sie darüber hinaus so viel natürliches Licht wie möglich in das Badezimmer mit Dachschräge lassen.

Mehr Platz durch die richtigen Badelemente

Ein Bad mit Dachschräge macht erfinderisch. In Sachen Badmöbeln gilt es daher den Raum voll auszunutzen und jeden Zentimeter sinnvoll zu gestalten. Haben Sie kleine Nischen in Ihrem Dachschräge-Bad, dann legen Sie hier Handtücher oder Pflegeprodukte ab. Platzieren Sie niedrig gebaute Regel unter der Schräge, die offen oder mit Schiebetüren konzipiert sind. Eine klappbare Sitzbank bietet zusätzlichen Stauraum. Auch Fächer und Regale in geringer Höhe funktionieren in einem Bad im Dachgeschoss gut. Badmöbel in schmalen Bädern mit Dachschräge müssen meist in Maßanfertigung hergestellt werden. Damit können Sie sich aber auch auf die perfekte Passform verlassen.
Ein Bad mit Dachschräge ist keineswegs ein Grund das Handtuch zu werfen. Es kommt nur auf eine durchdachte Planung und eine smarte Gestaltung an. Dann wird aus einem Bad im Dachgeschoss ein Wohlfühlort mit maximalem Komfort. Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung. Nehmen Sie dazu unverbindlich Kontakt zu unseren Experten auf.